WAZ: "Antigen-Schnelltest vor und an Weihnachten in Gelsenkirchen"

Photo by Markus Winkler on Unsplash

Auszug aus dem WAZ-Artikel von Nikos Kimerlis

Orthopäde Mirko Kuhn.

Weihnachten mit den Liebsten feiern? Vor-Quarantäne und Hygiene helfen dabei. Und ein Corona-Schnelltest, sagt ein Gelsenkirchener Arzt.

Wer vor dem Weihnachtsfest einen Corona-Schnelltest als zusätzlichen Schutz machen möchte, der muss kein Testzentrum aufsuchen. Darauf weist der Gelsenkirchener Arzt Mirko Kuhn hin. „Die Ärzte vor Ort haben sich auf eine vermehrte Anfrage eingestellt“, sagte der Orthopäde. Außerdem berieten Ärzte ihre Testpatienten im Gegensatz zu den rein profitorientierten Abstrichzentren noch überdies zu allen Fragen rund um Corona und könnten im Einzelfall einen zustehenden oder ergänzenden PCR-Test nicht nur empfehlen, sondern auch sofort durchführen.

Die Gelsenkirchener Ärzte, die aktuell Corona-Tests anbieten, sind im Internet über den Link https://www.kvwl.de/arzt/kv_dienste/info/berichte/dok/coronavirus/liste_praxen_testung.pdf der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe zu finden. „Leider geht daraus nicht explizit hervor, ob in den jeweiligen Praxen auch die Antigen-Schnelltests angeboten werden“, erklärte Mirko Kuhn.

Der Antigen-Schnelltest sei im Vergleich zum PCR-Test zwar einige Prozent weniger genau, so der Arzt weiter, dafür aber lasse sich quasi im Handumdrehen (also nach ca. 10 bis 15 Minuten) eine Corona-Infektion festzustellen oder eben auszuschließen. Kuhn: „Sicher ist: Gerade die Patienten, die eine hohe Viruslast aufweisen und damit stärker infektiös sind, werden so herausgefischt.“

Der PCR-Labortest gilt als das sicherste Verfahren, eine Infektion nachzuweisen. Allerdings liegen die Ergebnisse meist frühestens nach 24 Stunden vor.

Redakteurinnen und Redakteure, Volontäre und die Sekretärin der WAZ Lokalredaktion Gelsenkirchen: v.l. Matthias Heselmann, Annika Matheis, Thomas Richter, Gordon Wüllner-Adomako, Sinan Sat, Katrin Böcker, Christiane Rautenberg, Felix Lampert, Sibylle Raudies, Ulla Bramsiepe, Nikos Kimerlis, Jörn Stender.

In Kuhns Praxis im Medical Center in der Ahstraße 4 werden vor den Feiertagen täglich – auch am 24. Dezember – Antigen-Schnelltests für 45 Euro für Selbstzahler angeboten. Dieses Tool kann gepaart mit einer möglichst konsequenten „Vor-Quarantäne“ und der Einhaltung der bekannten Hygieneregeln die Sicherheit für ein feierliches Weihnachten im Kreis der Liebsten erhöhen.

(...)