Vivawest-Marathon 2014

Massage für erschöpfte Läufer
Eine Menge Spaß und eine Menge Arbeit warteten auf das Praxisteam Adler / Kuhn / Moradi im Massagezelt des zweiten Vivawest-Marathons. Blutblasen, Muskelverhärtungen, Knieschmerzen und Achillessehnenprobleme - zu jedem der großen und kleinen Wehwehchen hatten die Spezialisten nach überstandener Laufstrecke für die Marathonis eine Antwort. Statt im Medical Center an der Ahstraße gab es fachärztlichen Rat diesmal nur wenige hundert Meter vom sonstigen Praxisort entfernt im Zielbereich.
In Ergänzung zur Arbeit der durch den Physiotherapeuten Gottfried Annen angeleiteten Massageschüler stand zum Beispiel Mirko Kuhn, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, den erschöpften Läufern mit erster Hilfe, fachärztlichem Rat sowie jeder Menge Tipps und Tricks zur Seite. Das Foto zeigt ihn im Massagezelt an der Seite des inspirierten Laufgewands des Gladbecker Läufers Axel Gai.
Vorbericht in der WAZ
Gelsenkirchen. Sportmediziner Mirko Kuhn warnte knapp einen Monat vor Start des Vivawest Marathons eindringlich vor falschem Ehrgeiz. -> Den ganzen Artikel bei derwesten.de lesen